KONTAKT

SENDLINGER-TOR-PLATZ 11, 2. AUFGANG

80336 MÜNCHEN
TEL 089-540 450 46

FAX 089-540 450 48

TELEFONISCHE  SPRECHZEITEN

Montag       13:00 bis 14:00 Uhr 

Donnerstag 15:00 bis 16:00 Uhr

ZULASSUNG

Abrechnung der Behandlungskosten mit den gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie der Beihilfe.

PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE,

MEDIZINISCHE PSYCHOLOGIE UND PSYCHOONKOLOGIE IN MÜNCHEN

AKTUELLES
Presse und
Veröffentlichungen

Als approbierte Psychologin und Verhaltenstherapeutin arbeite ich in meiner Münchner Praxis psychotherapeutisch und beratend mit Patienten und ihren Angehörigen. Meine Behandlungsschwerpunkte sind die Medizinische Psychologie und die Psychoonkologie.
 

Ängste

 Depressionen

 Belastungsreaktionen

Traumafolgen

Sexual- und

Verhaltensstörungen

In der Verhaltenstherapie behandle ich ein breites Spektrum seelischer Störungen und Erkrankungen, darunter Ängste, Depressionen, posttraumatische Belastungsstörungen, somatoforme und Anpassungsstörungen sowie Sexual- und Verhaltensstörungen.  

 

VERHALTENSTHERAPIE
 

Meine Leistungen kann ich mit allen gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Auch private Krankenversicherungen und die Beihilfe übernehmen in der Regel die Kosten für eine Psychotherapie.

KOSTEN UND ABRECHNUNG
 

Arbeitsschwerpunkte meiner Praxis sind die Medizinische Psychologie, insbesondere die Psychoonkologie und die Psychosomatische Frauenheilkunde einschließlich der Reproduktionsmedizin.


Ich unterstütze Menschen bei der Bewältigung ihrer schweren, chronischen oder lebensbedrohlichen körperlichen Krankheit psychologisch und psychotherapeutisch. Themen in der gemeinsamen Arbeit sind unter anderem Krankheits- und Rezidivängste, Verlusterfahrungen, Schmerzen, körperliche Funktionseinschränkungen, medizinische Entscheidungsfindung, Arzt-Patient-Kommunikation und Konflikte in Familie und Partnerschaft.
Im Bereich der Reproduktionsmedizin begleite ich Paare mit unerfülltem Kinderwunsch, biete Beratung und Psychotherapie rund um die Themen Risikoschwangerschaft, Frühgeburtlichkeit, traumatischer Geburtsverlauf sowie Tod eines Kindes an. Als Autorin eines Buchs über Zwillinge berate ich Eltern zu Mehrlingsschwangerschaft und -erziehung sowie Familien und Geschwister bei belasteten Zwillings- und Mehrlingsbeziehungen.

BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE
 

MEDIZINISCHE PSYCHOLOGIE
 

Die Medizinische Psychologie unterstützt körperlich kranke Menschen im Umgang mit einschränkenden, chronischen oder lebensbedrohlichen Krankheiten sowie mit deren Behandlungsfolgen.

PSYCHOONKOLOGIE
 

Die Psychoonkologie als Spezialgebiet der Onkologie bietet Krebspatienten und ihren Angehörigen Hilfestellungen in allen Phasen der Krebserkrankung. Ziel ist es, die Kompetenzen der Betroffenen zu stärken und sie in der Bewältigung der seelischen Folgen der Krankheit zu unterstützen.

PSYCHOSOMATISCHE GYNÄKOLOGIE
 

In der Frauenheilkunde spielen psychologische Faktoren eine bedeutsame Rolle für die Auslösung und Aufrechterhaltung von Krankheiten, Symptomen und Schmerzen.

NETZWERK PSYCHOSOZIALE ONKOLOGIE
 

Als Mitglied und Vorstand des Münchner „Netzwerks Psychosoziale Onkologie N-PSOM“ (www.n-psom.de) engagiere ich mich für Fragen der psychoonkologischen Versorgung sowie für die Zusammenarbeit und Fortbildung der Münchner Psychoonkologen. Patienten können auf der Website der N-PSOM nach psychoonkologisch tätigen Psychotherapeuten an ihrem Wohnort suchen.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Google+ Icon

BLOG

KREBS & PSYCHE

Gefunden, gelesen, gedacht: Auf meinem Blog “Krebs & Psyche" stelle ich aktuelle Themen aus der Psychoonkologie sowie Krebsmedizin vor und gebe Anregungen, die Krebskranke und ihre Angehörigen im Umgang mit der Krankheit unterstützen und ermutigen sollen.

KREBS & PSYCHE AKTUELLE EINTRÄGE
 

01.05.2019

"Lost in transition" - mit diesem Wortspiel über Sofia Coppolas berühmten Filmtitel hat das amerikanische Institute of Medicine 2005 erstmals die besondere Situation von Krebsüberlebenden charakterisiert. So ähnlich wie Scarlett Johansson und Bill Mu...

13.03.2019

In der psychoonkologischen Praxis erleben wir täglich, wie sehr sich Patienten nach einer Krebsdiagnose selbst um ihre Heilung bemühen. Sie absolvieren meist nicht nur die auf etablierten Standards beruhende onkologische Therapie, sondern suchen nach...

05.12.2018

Fast jeder Psychoonkologe kennt das Thema: Patienten stellen sich nach der Krebsdiagnose in den psychotherapeutischen Praxen mit dem Wunsch vor, Ihr Leben verändern zu wollen.

Oft wissen die Patienten noch nicht genau, wo und wie sie ansetzen sollen;...

02.05.2018

Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Junge Menschen bekommen selten Krebs. Tumore sind eine Erkrankung, die vorwiegend Menschen jenseits der zweiten Lebenshälfte befällt. Das bringt aber für diejenigen jungen Erwachsenen, die aller Statistik zum Tr...

Please reload